Täschle häkeln

Jeden Morgen zur zweiten Stunde treffen sich die 19 Schülerinnen und Schüler des Projekts „Täschle häkeln“ im Raum 453 im Schulgebäude. Frau Reddig, die Leiterin des Projekts, häkelt, stickt und strickt selbst gern und oft und hat es in den letzten zwei Jahren auch als Projekt angeboten. Die Schülerinnen und Schüler haben die Wahl zwischen dem Häkeln eines Portmonees, eines Kulturbeutels oder einer Handyhülle. Während manche schon gut häkeln können und gleich mit einem der Täschchen angefangen haben, haben einige erstmal das Häkeln lernen und üben müssen. Doch trotz anfänglicher Startschwierigkeiten bei manchen ist es >>sehr schön<< und >>alle können am Ende sehen, was man geleistet hat<<, so Frau Reddig.

Serafina Bergmann, 8a