Urban sketching

Urban skatching ist eine Kunstart, bei der man zunächst versucht, ein Gebäude möglichst genau zu zeichnen und das Bild anschließend mit Farben zu verfremden. Erfunden wurde diese Kunstart von  Gabriel Campanario im Jahr 2007. Die Schülerinnen und Schüler, die an dem Projekt teilnehmen, besuchten die Städte Eltville,  Mainz  und Wiesbaden und malten alte und moderne Häuser. In der Gruppe sind ungefähr 25 Schülerinnen und die Lehrer Frau Hoberg und Herr Simon. Die interviewten Schülerinnen würden dieses Projekt jedem weiterempfehlen, der gerne malt und viel Geduld hat, denn das  Malen kann lange dauern. Am liebsten zeichnet die befragte Schülerin kleine Gebäude, denn bei denen kann man mehr aufs Detail achten. Um 8 Uhr trifft sich die Gruppe  meistens am Bahnhof, denn von dort können sie entweder in die Eltviller Innenstadt oder in andere Städte wie Mainz oder Wiesbaden kommen. Die Schülerin hat dieses Projekt ausgewählt, weil sie gerne malt und einfach mal eine andere Kunstart ausprobieren will.

Julian Euler 6a