Malen und bildnerisches Gestalten

 

Was entsteht wohl, wenn man Schülern beim Malen und Zeichnen freien Lauf lässt? Mit dieser Frage beschäftigt sich das Projekt „Malen und bildnerisches Gestalten“ unter Leitung der Schülerinnen M. Heyermann, L. Glaser und Frau Pavlovic-Haas im Kunstraum 420. Jeden Tag bekommen die Teilnehmer ein neues Thema zu dem sie sich frei austoben können. So wird beispielsweise an einem Tag mit Acryl-Farben gearbeitet oder mit Stiften gezeichnet, ansonsten gibt es keine Vorgaben. Die Schüler haben freie Auswahl bei der Wahl des Motives, der Gestaltung und auch den verwendeten Farben. Die Gruppe besteht aus 15 Mädchen, alle Jahrgangsstufen von Klasse 5 bis Q sind zugelassen. Die Schülerinnen mussten keine Sachen mitbringen, Pinsel, Farben, Kittel und Pappe zum Malen werden für einen Unkostenbeitrag von 4,50 € gestellt. Die Gruppe hat auch ein gemeinsames Projekt: Jeder Teilnehmer bastelt im Laufe der Woche einen circa DinA3 Blatt großen Schmetterling und bemalt diesen nach Belieben (siehe Bild). Vor der Präsentation am letzten Schultag werden dann alle Schmetterlinge auf eine große Leinwand geklebt und anschließend ausgestellt.

Die Projektleiterinnen legen großen Wert auf die Entfaltung der eigenen Kreativität, weshalb auch jedes Bild und jede Zeichnung völlig anders aussieht. Hier einige Beispiele (siehe rechte Seite):

 

[ Geschrieben von Magnus Heinrich, 9a ]