Der Klassenrat

 

 

Der Klassenrat fördert demokratisches Miteinander in der Schule. Er ist das demokratische Forum einer Klasse. In den wöchentlichen Sitzungen beraten, diskutieren und entscheiden die Schülerinnen und Schüler über selbstgewählte Themen: über die Gestaltung und Organisation des Lernens und Zusammenlebens in Klasse und Schule, über aktuelle Probleme und Konflikte, über gemeinsame Planungen und Aktivitäten. Die Vergabe fester Rollen mit klaren Rechten, Anforderungen und Pflichten trägt entscheidend zum Gelingen des Klassenrats bei. Der klar strukturierte Ablauf bildet ein Gerüst für Diskussionen und Entscheidungsprozesse – so erleichtert er den Schülerinnen und Schülern, sich auf die Inhalte der gemeinsamen Diskussionen zu konzentrieren.

Am 30.06.2015 beschloss die Gesamtkonferenz eine Probephase des Klassenratkonzepts für 2 Jahre. Der Klassenrat wird in Klasse 5 in Zusammenarbeit mit der Schulsozialarbeit eingeführt und in den Klassenleiterstunden durchgeführt. In allen anderen Jahrgangsstufen kann der Klassenrat ebenfalls eingeführt werden und soll dann vierzehntägig stattfinden.

Im Anschluss an die Probezeit wird die Gesamtkonferenz entscheiden, ob der Klassenrat verbindlich in allen Klassen fortgesetzt wird.