Streitschlichter am Gymnasium Eltville 2014

Seit der zweiten Schulwoche nach den Sommerferien stehen die Streitschlichter am Gymnasium Eltville bereit, um bei Konflikten zwischen Schülern und Schülerinnen zu vermitteln gemäß dem Motto: „Man kann lernen sich so zu streiten, dass am Schluss jeder zufrieden ist“.

Diesem Ziel verpflichtet sind die 18 Jugendlichen des neuen Jahrgangs 8, die vom 15.- 18.7.2014 die Ausbildung zum Streitschlichter absolviert haben.

In der Streitschlichtung geht es darum, den Kontrahenten dabei zu helfen, sich ihre eigenen Anteile beim Streit bewusst zu machen. So können Schuldzuweisungen  verhindert oder bearbeitet werden und der Blick wird frei für konstruktive Lösungen nach dem „Gewinner – Gewinner – Prinzip“.

Ziel der Schlichtung ist eine Einigung, die von beiden Parteien eingehalten wird, da alle an der Lösung beteiligt sind.

Eine Streitschlichtung ist vertraulich; alles wird zwischen den Schülern geregelt.

Keine Lehrkraft muss disziplinarisch eingreifen.

Durch Streitschlichtung soll das soziale Klima der Schule weiter verbessert und damit auch der gegenseitige Respekt und das Einfühlungsvermögen schon in der 5ten Klasse gestärkt sowie die Lehrkräfte von einigen der Alltagskonflikte entlastet werden.

Die Schüler selbst erwerben auf diese Weise soziale Kompetenzen und übernehmen mehr Verantwortung in „ihrer“ Schule – eine gute Unterstützung ihres schulischen Werdegangs.

Text: Sabine Lingenfelder & Hubert Bendiek

Foto: Bernd Ruppert