Frau Deecke in den Ruhestand verabschiedet

Nach mehr als 23 Jahren am Gymnasium Eltville wurde zum Beginn des 2. Schulhalbjahres Studiendirektorin Frau Deecke, Leiterin des Fachbereichs I, des sprachlich-literarisch-künstlerischen Aufgabenfelds, in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Die aus Niedersachsen stammende Lehrerin studierte in den bewegten 68er-Jahren in Frankfurt Germanistik und Politikwissenschaft. Nach dem Referendariat in Bad Homburg folgten zunächst drei Jahre als Lehrerin in Bad Nauheim. Nach einer längeren Pause, in der sie sich der Erziehung ihrer vier Kinder widmete, trat sie im Jahr 1992 ihren Dienst am Gymnasium Eltville an, wo sie bis zuletzt die Fächer Deutsch sowie Politik und Wirtschaft unterrichtete. Nach ihrer Beförderung zur Oberstudienrätin im Jahr 2000 war sie am Gymnasium Eltville im Rahmen einer A14-Stelle für die LRS-Förderung zuständig.

 In Frau Deeckes Dienstzeit fiel, nach langer politischer Diskussion, an der die engagierte Pädagogin lebhaft Anteil nahm, die Einführung der gymnasialen Oberstufe in Eltville. Frau Deecke gestaltete diese von Anfang an in führender Stellung mit, seit 2006 als kommissarische Leiterin des Fachbereichs I. Seit 2008 nahm sie diese Position dann offiziell wahr und wurde 2009 zur Studiendirektorin ernannt. In dieser Funktion sah sie die Beratung und Unterstützung des Kollegiums in allen Fragen, die mit der neu eingerichteten Oberstufe und dem 2007 in Hessen eingeführten Landesabitur einhergingen, als ihre zentrale Aufgabe. Auch in ihrer neuen Funktion lagen ihr die Verwurzelung im Kollegium und die Integration neuer Kolleginnen und Kollegen besonders am Herzen. Ein besonderes Anliegen war Frau Deecke auch die Rückkehr des Gymnasiums Eltville zum neunjährigen gymnasialen Bildungsgang (G9), die der Schule als einzigem Gymnasium des Schulamtsbezirkes bereits zum laufenden Schuljahr gelang.

Für ihren letzten Schultag hatte Frau Deecke das Kollegium der Schule, Sekretärinnen, Hausmeister und Mitarbeiter/innen der Schulsozialarbeit zu einem kleinen Imbiss eingeladen. In ihren Ansprachen würdigten Schulleiterin Frau Morschheuser, die Personalräte Frau Gulitz und Herr Dr. Molsberger, die Fachschaftskolleginnen Frau Luchtenberg, Frau Jud und Frau Voß und der Schulleitungskollege Herr Burow Frau Deecke als zuverlässige, kämpferische und menschlich ungemein zugewandte Kollegin und Vorgesetzte.

Zahlreiche Kolleginnen und Kollegen bekundeten mit herzlichen Worten des Abschieds, guten Wünschen und persönlichen Geschenken  ihre Verbundenheit.

Text: Hans Jürgen Molsberger

Fotos: Sven Junker

31.01.2014