Spannendes Finale beim Vorlesewettbewerb

Luisa Pansa (6c) setzt sich bei Leswettbewerb des Börsenvereins am Gymnasium Eltville durch / Drei starke Konkurrenten

 

Luisa Pansa hat den Lesewettbewerb des Börsenvereins des deutschen Buchhandels am Gymnasium Eltville gewonnen. Die Sechstklässlerin setzte sich im Finale gegen Maxie Ossa (6a), Leonhard Welp (6b) und Sebastian Giesen (6d) durch. Alle vier waren zuvor in ihren Klassen siegreich gewesen.

 

Dabei hieß es für Luisa, Nervenstärke zu beweisen. Schließlich musste sie sich mit ihren Konkurrenten einer öffentlichen Lesung vor dem gesamten Jahrgang stellen. In der ersten Runde stellte sie ihren Mitschülern Suzanne Collins´ Fantasyroman „Tribute von Panem – Tödliche Spiele“ vor, mit dem sie zuvor den klasseninternen Wettbewerb gewonnen hatte. Darin geht es um den totalitären Staat Panem, der sich auf dem Gebiet der ehemaligen USA befindet. Jedes Jahr werden hier „Hungerspiele“ veranstaltet. Dabei müssen die Mitspieler in einer künstlich umgestalteten Umwelt ihre Mitspieler töten, um als Belohnung Geld und ein neues Haus zu erhalten. Katniss Everdeen hat sich für ihre Schwester freiwillig gemeldet und muss sich nun dieser besonderen Herausforderung stellen.

 

Luisa präsentierte Suzanne Collins´ Roman ausdrucksstark und konzentriert. Das war auch notwendig, da ihre Konkurrenten ihr dicht auf den Fersen blieben. Während Maxie Ossa „Percy Jackson“ von Rick Riordan vorstellte, präsentierte Leonhard Welp den 1. Teil von „Harry Potter“ und Sebastian Giesen brachte seinen Mitschülern Karl Olsbergs „Würfelwelt“ näher.  

 

Im zweiten Durchgang mussten die vier Finalisten jeweils einen Auszug aus einem ihnen unbekannten Text vorlesen. Dabei handelte es sich um Hans Christian Andersens Märchen „Des Kaisers neue Kleider“. Auch hier stellte Luisa ihr Können eindrucksvoll unter Beweis.

 

Die Schulgemeinde wünscht ihr nun alles Gute für den Kreisentscheid im kommenden Jahr!

 

Lothar Wiesemann (Text)

Justus Lill, Lukas Lill (Fotos)

 

16.12.2013