Vernissage in der Mensa

Viele werden es schon bemerkt haben: Seit einigen Wochen erstrahlt unsere Mensa in neuem Glanz. Um den Raum attraktiver zu machen und optisch aufzuwerten, haben Schülerinnen und Schüler von Frau Krügers Kunstkurs (schon im letzten Jahr in der Jahrgangsstufe E und im diesjährigen Leistungskurs Q1) auf Bitten von Frau Polaczek in einer Gruppenarbeit, die den Rahmen des normalen Kunstunterrichtes durchaus „gesprengt“ hat, Bilder angefertigt, die der interessierten schulischen und kommunalen Öffentlichkeit in einer Vernissage am Freitag dem 04.10.2013 vorgestellt wurden.

 In ihrer Eröffnungsansprache konnte Frau Morschheuser zahlreiche Ehrengäste begrüßen, darunter Herrn  Bürgermeister Kunkel, die Geschäftsführung der GBW, den Vorstand des Fördervereins, Vertreter des Rheingau-Taunus-Kreises, des Lehrerkollegiums, des Schulelternbeirats, Klassensprecher und nicht zuletzt natürlich die Künstlerinnen und Künstler, denen sie für ihr großes Engagement dankte.

Frau Krüger erläuterte in ihrer Ansprache die Konzeption der Gestaltung als raumumspannenden Fries, in dem verschieden große Formate für einen bewegten Gesamteindruck sorgen. Der Ausstellungsort legte das gemeinsame Motiv „Stillleben“ nahe, wobei sich unsere Künstlerinnen und Künstler von Malern verschiedener Epochen vom Barock bis zur Pop Art anregen ließen.

 Insbesondere dankte Frau Krüger der GBW als Betreiberin der Mensa, Frau Fromme vom „Food Checker“-Team für die Planung und Koordination mit den Mitarbeitern der GBW, dem Förderverein für die finanzielle Unterstützung, Herrn Duisenstra für die Vorbereitung der Bildträger und den Hausmeistern für die aufwändige Hängung derselben.

Für einen kleinen Snack und einen Umtrunk sorgten die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der GBW.

 

Text: HJ.Molsberger

Bilder: Josua Zell