Fremdsprachentag 2013

Beim inzwischen schon traditionellen Fremdsprachentag standen für „Lateiner“ und „Franzosen“ der Jahrgangsstufe 7 in diesem Jahr zwei Ganztagesausflüge auf dem Programm.

Trierfahrt der Lateiner

Die Lateinschüler unternahmen, begleitet von ihren Fachlehrern Herrn Burow und Herrn D. Molsberger, einen Ausflug ins römische Trier, diejenige deutsche Stadt mit den umfangreichsten sichtbaren römischen Hinterlassenschaften.

Die Fahrt, die mit einem Reisebus der Firma Schmidt durchgeführt wurde, begann um 8.15 Uhr am Schulparkplatz. Nach etwa zwei Stunden setzte der Bus uns unmittelbar an der Porta Nigra, dem ersten Highlight des Tages ab. Nach ausgiebiger Besichtigung der antiken Torburg ging es dann durch die mittelalterliche Altstadt über den Dom, die Konstantinsbasilika, den Palastgarten, wo die Gelegenheit bestand, trotz des kühlen, zu diesem Zeitpunkt aber zum Glück noch trockenen Wetters ein Picknick einzunehmen. Danach führte der Weg zu den Kaiserthermen und Viehmarktsthermen zum Amphitheater, dessen weitläufige Anlage einschließlich unterirdischen Verliesen von den Schülerinnen und Schülern ausgiebig erkundet wurden. Am Nachmittag gab es dann noch einen Rundgang durch Altstadt und Fußgängerzone, bevor uns der Bus um 16.00 Uhr wieder an der Porta Nigra abholte.

Text:        HJ.Molsberger

Bilder:        Enja Pollok, 7a

Gruppenbild vor der Porta Nigra
In der Porta Nigra
In der Porta Nigra
Caro und der Römer
Auf dem Marktplatz
In den Viehmarktsthermen
Die Palastaula
In der Palastaula
Die Kaiserthermen
In der Arena (Amphitheater)
In der Arena (Amphitheater)