„White Horse Theatre“ am Gymnasium Eltville      

Auch in diesem Jahr wieder bot das Gymnasium Eltville seinen Schülern zum Ende des ersten Halbjahres ein kulturelles Highlight: An zwei Vormittagen spielt eine kleine Truppe von vier jungen englischen Schauspielern des Londoner White Horse Theatre insgesamt drei Stücke jeweils für die Unter-, Mittel- und Oberstufe. In allen drei Stücken beeindruckten die vier jungen Akteure mit unglaublicher Virtuosität und Wandlungsfähigkeit und wurden für ihre schauspielerischen Leistungen mit lang anhaltendem Beifall bedacht.

My Cousin Charles

Das diesjährige Unterstufenstück „My Cousin Charles“ präsentierte in leicht verständlichem Englisch die Geschichte zweier Jugendlicher, Cousine und Cousine, die einander zwar überhaupt nicht leiden können, sich angesichts der immer dramatischer werdenden Probleme mit dem kinderfeindlichen Nachbarn - in typischer Comedy-Manier steigern sich die Katastrophen von der zerbrochenen Fensterscheibe über die umgestürzte Standuhr bis zum ruinierten Perserteppich - schließlich doch zusammenraufen müssen und am Ende Freunde werden.

Two Gentlemen

Das Mittelstufenstück „Two Gentlemen“ bot dann eine interessante Variation von Shakespeares „The Two Gentlemen of Verona“, einer Komödie um betrogene Liebe und Freundschaft. Anders als in der Schlussszene des Originals, die wegen fehlender psychologischer Glaubwürdigkeit immer wieder kritisiert worden ist, kommt es hier am Ende nicht zu Aussöhnung und Doppelhochzeit. Vielmehr verlassen die betrogenen Frauen Julia und Silvia ihre fragwürdigen Verehrer, froh darüber, wenigstens die Freundschaft zueinander gerettet zu haben.

Twelfth Night

Nach der Adaption dann ein Original: Mit „Twelfth Night“ (deutsch: „Was ihr wollt“) präsentierte das White-Horse-Theatre eine von Shakespeares bedeutenderen Komödien. Auch hier erforderte die Begrenzung auf vier Schauspieler und anderthalb Stunden eine Verdichtung des Stückes auf seine essentiellen Szenen. Trotzdem oder gerade deswegen wurde die Aufführung dank der hervorragenden schauspielerischen Leistungen der Akteure und der liebevollen Ausstattung im viktorianischen Stil zu einem großartigen Theatererlebnis. Mit den Schülern und Schülerinnen der beiden Q1-Englisch-Leistungskurse hatte die Theaterpädagogin des White Horse Theatre, Diana Jackson, unterstützt von den vier Schauspielern das Stück bereits in einem zweistündigen Theater-Workshop am Vortag inhaltlich und sprachlich vorbereitet.

Überreichung der Cambridge Certificates

Wie schon im vergangenen Jahr bildete die Theateraufführung zugleich den Rahmen für die Ehrungen derjenigen Schülerinnen und Schüler, die sich im Rahmen mehrerer Arbeitsgemeinschaften auf die Prüfungen der verschiedenen Stufen der Cambridge Certificates vorbereitet hatten. Zusammen mit der betreuenden Lehrerin Simone Bendinger und Fachsprecher Dr. Uwe Juras überreichten die englischen Schauspieler nach dem Oberstufenstück den Absolventen ihre Urkunden. 

HJ.Molsberger