„Er hat bis heute nicht begriffen, dass er etwas falsch gemacht hat!“

Nicole Steyer präsentierte Achtklässlern Romanbiografie über einen jugendlichen Hacker / Unveröffentlichte Songs heruntergeladen und Stars erpresst

Deniz ist kein Paradejugendlicher. Er ist bereits von mehreren Schulen geflogen, schwänzt auch auf seiner jetzigen Duisburger Realschule gerne mal den Unterricht und ist bereits wegen Rauchens auf dem Schulhof abgemahnt worden. Seine Mutter hat die Hoffnung dennoch nicht aufgegeben, dass aus ihm mal „was Vernünftiges“ werden kann. Seine Noten sind nicht einmal übel. Das Zeugnis weist keine einzige „4“ auf. Und dennoch rutscht dieser Junge, der in einem Duisburger Reihenhaus mit Garten wohnt, in die Kriminalität ab. Wie es dazu gekommen ist, dass Deniz tatsächlich eine Weile der meistgesuchte Hacker des FBI war, darüber berichtete die Idsteiner Autorin Nicole Steyer der Jahrgangsstufe 8 des Eltviller Gymnasiums.

Wie hat alles angefangen? Als Deniz an einem sonnigen Januartag mal wieder die Schule schwänzt, surft er im Internet herum und fragt sich, wie er an unveröffentlichte Songs prominenter Sänger herankommen kann. Rasch stößt er auf eine Phishing-Anleitung, die es ihm ermöglicht, über gefälschte www-Adressen die Mail-Accounts von Stars wie R. Kelly, Lady Gaga und Kesha zu hacken. Dadurch kommt er an bis dato unveröffentlichte Lieder, die er auf einschlägigen Forenseiten anpreist und verkauft. Rasch wird er süchtig nach der Anerkennung der Internet-Community und lässt sich als „DJ Stolen“ feiern: „Ich las immer mit, war ein Teil ihres Lebens geworden, und sie hatten keine Ahnung, dass es mich gab.“  Zugleich wird er übermütig und damit auch unvorsichtig. Als er versucht, die Sängerin Kesha mit Nacktfotos zu erpressen, die er auf ihrem Rechner gefunden hat, fliegt er auf. Die Polizei nimmt ihn fest. Ein Gericht verurteilt ihn zu einer achtzehnmonatigen Jugendstrafe, die nachträglich zur Bewährung ausgesetzt wird.   

Nicole Steyer hat Deniz persönlich kennen gelernt und anhand seiner Aussagen eine eindrucksvolle Romanbiografie über das Leben des Duisburgers geschrieben. Deniz´ kriminelle Handlungen haben letztlich dazu geführt, dass sein Leben zerstört wurde. Er hat weder einen Schulabschluss noch einen Beruf. Sein Bewusstsein sei das eines Kindes, sagt die Autorin:  „Deniz hat bis heute nicht begriffen, dass er etwas falsch gemacht hat.“

Nach der Lesung hatten die Achtklässler die Möglichkeit, Nicole Steyer mit Fragen zum Thema Internetkriminalität zu konfrontieren. Die Autorin nutzte die Gelegenheit, um die Schüler über mögliche Gefahren des Internets aufzuklären und ihr Unrechtsbewusstsein hinsichtlich krimineller Handlungen im World Wide Web zu schärfen.

Dank der Unterstützung von Frau Stemmler, der Initiatorin des Lesefests Rheingau-Taunus, hat unsere Schule einmal mehr eine interessante und thematisch brandaktuelle Lesung durchführen können.

 

Lothar Wiesemann