Mission Frankreich

Dank der Verschwisterung von Eltville und dem französischen Montrichard führten wir 36 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Eltville vom 30.09 bis zum 03.10 eine wichtige Mission aus: eine Begegnung zwischen deutsch-französischen Jugendlichen und zwar über ein gemeinsames Musikprojekt in der französischen Partnerstadt.

Am Freitag trafen wir uns halb schlafend schon um 06:30 Uhr am Gymnasium, um die Instrumente und das restliche Gepäck einzuladen, damit wir pünktlich um sieben Uhr Richtung Montrichard aufbrechen konnten.

Nach einer elfstündigen Fahrt, in der wir 36 Tapferen und unsere fünf Begleiter ein Lied umgedichtet, einem affigen Film („Planet der Affen“) geschaut, viele Fotos gemacht, iPod gespielt und schließlich gezwungener Maßen auch für die Schule gelernt hatten, kamen wir um 17:30 endlich in Montrichard an. Als wir schließlich am Parkplatz standen, waren wir richtig aufgeregt, wie unsere Familien wohl sein würden. Die meisten Gastfamilien erwarteten uns schon freudig.


Das Abendessen fand im Espace Culturel et Sportif, dem Kulturzentrum Montrichards, statt, wo uns zunächst eine nette Begrüßung bereitet wurde. Nach dem Essen gab es dann noch eine Disco.

Am nächsten Tag trafen wir BigBand Mitglieder uns mit dem französischen Orchester zu einer Probe. Zwei gemeinsame Stücke sollten erarbeitet werden, eines davon unter der Leitung von Jean-Louis Sajot, einem Klarinettisten vom Orchestre National de France . Das zweite Stück probte unsere Bandleaderin Petra Rick mit uns.

Mit uns zusammen war auch ein Französischkurs nach Montrichard gefahren, diese Gruppe machte unterdessen einen Stadtrundgang. Außerdem besuchten sie das Brotfest, das während unseres Besuches gerade in Montrichard stattfand.

Nach dem Mittagessen in den Familien trafen wir uns alle - Musiker und Nicht-Musiker - im Schwimmbad oder in der Stadt, aber bei 30° im Schatten waren wir fast ausnahmslos im Schwimmbad.

Den Abend verbrachten wir in den Gastfamilien, aber da die meisten Familien untereinander befreundet waren, trafen sich oft mehrere zusammen, z.B. zum Grillen, Feiern oder im Restaurant.


Auch am Sonntag ging es für uns Musiker am Morgen zur Probe. Die anderen besichtigten in dieser Zeit ein Seidenraupenmuseum.

Und wieder erhielten wir ein großes, leckeres Mittagessen in unseren Gastfamilien. Für den Nachmittag war dann für alle wieder eine gemeinsame Aktivität geplant: der Besuch des Schlosses Chenonceau am Cher, wo wir uns frei bewegen durften, sei es im Schloss selbst, im Labyrinth (in dem man sich zum Glück unserer Lehrer nicht wirklich verlaufen konnte) oder einfach nur im herrlichen Schlossgarten.

Am Abend war dann unser großer Auftritt mit den Franzosen. Clara Vallet, die Organisatorin von französischer Seite, war so freundlich die Rede, die sie zu Beginn hielt, auf Deutsch zu übersetzen, und so verstanden wir endlich auch mal etwas.

Die BigBand eröffnete das Konzert, anschließend spielte das französische Jugendorchester sein Programm. Der Höhepunkt waren schließlich die beiden gemeinsam erarbeiteten Stücke: „Canon sur une basse obstineé“ von J. Pachelbel und anschließend ein Michael Jackson Medley mit „Bad“, „This Girl is mine“ und „Beat it“. Nach großem Applaus folgte als Zugabe das Stück „Accidentally in Love“ aus dem Film „Shrek“. Ein Stück, das wir bereits im Jahr zuvor bei uns in Eltville mit den Franzosen gespielt hatten.

Die französischen Gastgeber hatten im Anschluss wieder ein reichhaltiges Buffet für uns aufgebaut, am besten haben uns die Petit Fours zum Dessert geschmeckt. So verbrachten wir unseren letzten Abend in Frankreich.

Am Montagmorgen nahmen Abschied von unseren Gastfamilien, die uns alle sehr viel Gastfreundschaft entgegen gebracht hatten und die wir ebenfalls sehr ins Herz geschlossen hatten. Ein wenig traurig fuhren wir um neun Uhr schließlich wieder in Richtung Eltville.

Uns hat die Fahrt nach Montrichard sehr gut gefallen und wir freuen uns schon darauf, wenn die Franzosen nächstes Jahr zu uns kommen werden.

Leonie Fritsch (12 Jahre) und Marina Rick (14 Jahre), Mitglieder der Big Band des Gymnasiums Eltville